Das Finale 2015 der Akkordeonsolisten
Akkordeon und sinfonisches Orchester
© Thomas Lenk

Das Finale 2015 der Akkordeonsolisten

10.05.2015. Das Finale der Solistenkategorie IV für Akkordeon und sinfonisches Orchester ist das Alleinstellungsmerkmal des weltweit renommierten Wettbewerbs und ein Grund, warum der Internationale Akkordeonwettbewerb Klingenthal zu den anspruchsvollsten Musikwettbewerben dieser Welt zählt. In der Regel erreichen vier Akkordeonisten die dritte Runde der Kategorie IV. Am Finaltag treffen Solisten und die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas zusammen um das jeweils in der Ausschreibung vorgeschriebene Konzert zu interpretieren. Die Instrumentenbesetzung des Sinfonischen Orchester und dem Akkordeon ist keine alltägliche Kombination, vermittelt aber unmissverständlich, dass das Akkordeon entgegen manchem Vorurteils längst zu den klassischen und konzertanten Instrumenten gehört.
Im diesjährigen Finale steht das Konzert des finnischen Komponisten Timo-Juhani Kyllönen „Accordion concerto op. 60“ für Akkordeon und Orchester“ auf dem Programm. – Ganz im Sinne eines der Ziele des Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal, auch neue Kompositionen für das Akkordeon erklingen zu lassen, wird dieses Werk in Klingenthal uraufgeführt.
Timo-Juhani Kyllönen, geboren 1955 in Saloinen, Finnland, hatte eine sehr internationale Karriere. Er lebte längere Zeit in Schweden und Russland, wobei er in Russland als Komponist ausgebildet wurde. Sein Aufenthalt in Lateinamerika hat auch eine starke Präsenz in seiner Musik.

Finale Solistenkategorie IV
Sonntag, 10. Mai, 13.30 Uhr, Aula am Amtsberg
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Dorian Keilhack und den Finalisten der Kategorie IV

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Veranstaltungen

 
Tangoabend mit dem „Carel Kraayenhof Ensemble“
Carel Kraayenhof Ensemble
© Kraayenhof Ensemble

Tangoabend mit dem „Carel Kraayenhof Ensemble“

09.05.2015. Der für Samstag, 9. Mai, 19.30 Uhr, in der Aula am Amtsberg angekündigte Tangoabend fällt wegen Krankheit von Carel Kraayenhof aus. Der Eintrittspreis auf bereits erworbene Tickets wird in der Tourist-Information Klingenthal zurückerstattet. Das veranstaltende Büro Internationaler Akkordeonwettbewerb Klingenthal hat angekündigt zu versuchen, für das kommende Jahr einen Auftrittstermin des „Carel Kraayenhof Ensembles“ während der Musiktage in Klingenthal zu vereinbaren.

„El tango no está en los pies. Está en el corazón“ – der Tango ist nicht in den Beinen sondern im Herzen, heißt es in einem Sprichwort aus Südamerika.
Es war eine Schallplatte seiner Eltern, die Carel Kraayenhof auf die Idee brachte, Bandoneon-Spieler zu werden. 1958 geboren, nahm die Musik von Anfang an eine bedeutende Rolle im Leben des Niederländers ein. Als Kind lernte er Klavier, später Akkordeon und sogar Concertina, das Instrument der Clowns. Als Jugendlicher bewegte er sich durch die Punk-Szene, bis er den Tango und damit das quadratische Instrument aus Holz und Ziegenleder kennenlernte.
Fasziniert von einer Musik, die Hoffnung und Verzweiflung in sich vereint, beeindruckte ihn vor allem die farbige Klangvielfalt des Bandoneons. Immer öfter legte Kraayenhof den Schellackteller auf den Plattenspieler, immer tiefer versank er in der Welt des argentinischen Tangos.

Zu Tränen gerührt – Kraayenhof auf Erfolgskurs: Ein Großteil der Welt lernte Kraayenhof aber erst am 2. Februar 2002 kennen, als der niederländischen Thronfolger Prinz Willem Alexander seine argentinische Prinzessin Máxima heiratete. Zu Ehren der Braut spielte Kraayenhof einen Tango von Piazzolla, „Adiós Nonino“, der Máxima zu Tränen rührte. Etwa 550 Millionen Menschen verfolgten diesen Moment am Fernseher. Mit einem Mal kannte die halbe Welt den Bandoneon-Spieler aus Amsterdam.
Das Kraayenhof Ensemble hat sich mit Tango Nuevo auf ein Repertoire der leichten klassischen Musik von Astor Piazzolla spezialisiert. Dieses Programm zeichnet sich durch seine melancholische Melodien mit intensivem Tango Beat,  unterbrochen von zeitgenössische Kompositionen aus.

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Veranstaltungen

 
Akkordeonorchester Klingenthal und Gastsolist
Akkordeonorchester Klingenthal
© IAWK/Ralph Beck

Akkordeonorchester Klingenthal und Gastsolist

08.05.2015. Es ist eigentlich aus der Klingenthaler Musikszene nicht mehr wegzudenken, seit 52 Jahren ist es fest etabliert, das Akkordeonorchester Klingenthal. Bis heute genießt dieser Klangkörper sowohl in Deutschland als auch international hohe Anerkennung. Konzertreisen nach Litauen, Weißrussland, der Ukraine, nach Polen, Norwegen, Finnland, der Schweiz nach Italien oder dem damaligen Jugoslawien dokumentieren dies. Ebenso sprechen zahlreiche Fernsehauftritte und fast 300 Kurkonzerte in Bad Brambach und Bad Elster für sich.
Sein Repertoire spannt einen weiten Bogen von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy  über Astor Piazzolla bis Abba, James Last und Michael Jackson. Natürlich kommen auch Volkstümliches und Traditionelles nicht zu kurz.
Als Gastsolisten dieses Abends begrüßen wir einen der Preisträger des diesjährigen 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs aus der virtuosen Unterhaltungsmusik.

Akkordeonorchester Klingenthal mit Gastsolist aus der Virtuosen Unterhaltungsmusik
Freitag, 8. Mai, 19.30 Uhr, Aula am Amtsberg
Eintritt 10 € / Vorverkauf 9 €

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Akkordeonorchester | Veranstaltungen

 
Virtuose Unterhaltungsmusik auf dem Akkordeon
Kategorie VI: Virtuose Unterhaltungsmusik
© IAWK/Ralph Beck

Virtuose Unterhaltungsmusik auf dem Akkordeon

07.05.2015. Ein hochinteressanter Abend auf dem Gebiet der Unterhaltungsmusik ist zweifelsohne der Konzertabend der Kategorie VI. Seit vielen Jahren gehört dieses Genre zu den Publikumsmagneten des Wettbewerbs, es ist ein Garant für beste Unterhaltung. Die besten Teilnehmer, die für die virtuose Unterhaltungsmusik in Klingenthal zum Wettbewerb angetreten sind, werden bei diesem Finale um die begehrten Preise spielen.
Unterschiedliche Kompositionen, Bearbeitungen und Arrangements aus der traditionellen Tanz- und Unterhaltungsmusik sowie der Folklore versprechen ein buntes und abwechslungsreiches Programm, dargeboten von den Meistern des Akkordeons. Ob Musette, Tango, Swing, Blues, Latin oder Foxtrott, dieser Abend ist in jedem Falle einer der Höhepunkte des Wettbewerbs.

Wettbewerb im Konzertformat
Donnerstag, 7. Mai, 19.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Kategorie VI Virtuose Unterhaltungsmusik: Musette, Jazz und Samba
Eintritt frei 

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3.

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Veranstaltungen

 
Duo „F. Fragments“ im Studiokonzert
Yumiko Meguri (JAP), Stefan Hussong (D)
© PR F. Fragments

Duo „F. Fragments“ im Studiokonzert

06.05.2015. Der Akkordeonist Stefan Hussong, in Köllerbach an der Saar geboren, studierte bei Eugen Tschanun, Hugo Noth, Joseph Macerollo und Mayumi Miyata an der Hochschule für Musik Trossingen sowie in Toronto und Tokio. Er gibt Konzerte in ganz Europa, in Russland, Korea und Indien. 1991 trat er erstmalig in Japan auf, 1996 gab er in New York sein Debüt in den USA. Sein Repertoire reicht dabei von Werken Johann Sebastian Bachs und Frescobaldis bis zu Strawinsky und Stockhausen. Außerdem befasst er sich viel mit zeitgenössischer Musik. Er konzertiert u. a. mit dem Orchestre de la Suisse Romande, den Wiener Philharmonikern, dem Ensemble Intercontemporain, und der Tokyo Shin Nippon Philharmonie. Er ist Professor für Akkordeon und Kammermusik an der Musikhochschule Würzburg.
Yumiko Meguri wurde in Tokio geboren. Nach dem Bachelor-Abschluss der „Toho-Gakuen School of Music“ studierte sie bei György Sebök an der Universität von Indiana. Sie hat zahlreiche zeitgenössische, barocke und klassische Werke aufgenommen, wie z. B. von George Gershwin, John Cage, Johann Sebastian Bach, Béla Bartók, Frederic Chopin, Domenico Scarlatti, Ludwig van Beethoven oder Igor Strawinsky. Sie konzertierte unter anderen mit dem Tokyo Philharmonic Orchestra, dem New Japan Philharmonic Orchestra, Tokyo Metropolitan Orchestra.
Um der Nichtbewältigung auf allen Ebenen Ausdruck zu verleihen, schrieb die japanische Komponistin Keiko Harada den Zyklus „f-fragments“ für Akkordeon und Klavier. Prof. Stefan Hussong und Yumiko Meguri haben diese hochexpressiven Stücke in ihrer jüngsten CD als Weltersteinspielung aufgegriffen.

Studiokonzert
Mittwoch, 6. Mai, 19.30 Uhr, Gliersaal der 
Berufsfachschule für Musikinstrumentenbau
Duo „F. Fragments“, Prof. Stefan Hussong, Akkordeon (Deutschland) und Yumiko Meguri, Piano (Japan)
Eintritt 8 € / Vorverkauf 7 €

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Veranstaltungen

 
Akkordeon-Duo Heidi und Uwe Steger
Duo Heidi und Uwe Steger
© PR Duo Steger

Akkordeon-Duo Heidi und Uwe Steger

05.05.2015. Den aus zwölf Nationen anreisenden Jurymitgliedern werden an diesem Abend aus den Händen des Bürgermeisters der Stadt Klingenthal, Herrn Thomas Hennig, und dem Jury-Vorsitzenden des Wettbewerbs, Herrn Prof. Jürgen Ganzer, die Berufungsurkunden übergeben. Dieser Akt dokumentiert die große Internationalität und die damit verbundene hohe Fachkompetenz eines jeden einzelnen Jurymitglieds, die somit das weltweit bekannte hohe musikalische und künstlerische Niveau dieses Wettbewerbs dokumentieren und vertreten.
Die Eröffnung des diesjährigen Wettbewerbs wird das Akkordeonduo „Heidi und Uwe Steger“ gestalten. So steht dieses markante Duo nicht nur für den klassischen, konzertanten Bereich der Akkordeonszene, auch in der Unterhaltungsbranche haben sich Heidi und Uwe Steger einen Namen gemacht. So darf man sich nicht wundern sondern sollte gespannt sein auf die Darbietungen zum einen mit dem klassischen Akkordeon und zum anderen mit dem V-Akkordeon.
Beide haben ein Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin mit dem Hauptfach Akkordeon absolviert.
Heidi Steger ist in Klingenthal keine Unbekannte. So war sie beim Klingenthaler Wettbewerb Finalistin in der Kategorie „Virtuose Unterhaltungsmusik“. Neben den Duo-Programmen mit Uwe Steger ist Heidi Steger als Theatermusikerin auf vielen Bühnen, unter anderem in der Tribüne Berlin, in der Oper Leipzig, in der Musikalischen Komödie Leipzig und im Anhaltischen Theater Dessau zu Gast. Auch als Bandoneon-Solistin bei „Misa Tango“ von Luis Bacalov mit dem Orchester La Follia de Lille hat sie sich einen Namen gemacht.
Uwe Steger hat in seiner musikalischen Laufbahn zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben erworben. Neben seiner Tätigkeit als Dozent an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig arbeitet er mit Künstlern wie Montserat Caballe, Ute Lemper, Klaus Hoffmann, Maria Bill, Christina Lux, Manfred Maurenbrecher oder Katherine Mehrling zusammen. Die Mitgliedschaft in Formationen und Orchestern wie „Schnaftl Ufftschik“, „Rachelina und die Maccheronies“ oder dem
„Leschenko Orchester“ spiegeln seine musikalische Vielseitigkeit wider.

Festlicher Auftakt
Dienstag, 5. Mai, 20.00 Uhr, Gliersaal der 
Berufsfachschule für Musikinstrumentenbau
Akkordeon-Duo Heidi und Uwe Steger (Deutschland)
Eintritt frei, Reservierung in der Tourist-Information möglich

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Veranstaltungen

 
Frühlingskonzert des Stadtorchesters Klingenthal
Stadtorchester Klingenthal
© Thomas Lenk

Frühlingskonzert des Stadtorchesters Klingenthal

03.05.2015. Das Stadtorchester Klingenthal e. V., ein weit über die Grenzen des Vogtlandes hinaus bekannter Klangkörper, eröffnet auch in diesem Jahr den Reigen eines künstlerisch hochwertigen Rahmenprogramms anlässlich des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs in Klingenthal. Die Kenner der Klingenthaler Musikszene freuen sich über die Bandbreite des beliebten Orchesters und wissen, dass jedes Konzert Höhepunkte verspricht.
So hat Rico Schneider, Dirigent und künstlerischer Leiter, auch für das Frühlingskonzert musikalische Leckerbissen in die Programmfolge eingebaut. Volkstümlichen Weisen, Traditionelle Blasmusik, Operettenmelodien und auch Swing wird zu hören sein. Das Konzertpublikum darf sich auf einen interessanten und kurzweiligen Konzertnachmittag freuen, nicht zuletzt deshalb, weil nicht nur die Solisten des Orchesters zu hören sein werden, sondern auch passend zum Akkordeonwettbewerb wird es im Programm solistische Darbietungen von aus der Region stammenden Künstlern mit Handzuginstrumenten geben.

Sonntag, 3. Mai, 15.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Stadtorchester Klingenthal und Solisten
Eintritt 10 € / Vorverkauf 9 €

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Stadtorchester | Veranstaltungen

 
Programm Musiktage 2015
Stadtorchester Klingenthal
© Thomas Lenk

Programm Musiktage 2015

Frühlingskonzert
Sonntag, 3. Mai, 15.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Stadtorchester Klingenthal und Solisten
Eintritt 10 € / Vorverkauf 9 €

Festlicher Auftakt

Dienstag, 5. Mai, 20.00 Uhr, Gliersaal der 
Berufsfachschule für Musikinstrumentenbau
Akkordeon-Duo „Heidi und Uwe Steger“ (Deutschland)
Eintritt frei, Reservierung in der Tourist-Information möglich

Studiokonzert
Mittwoch, 6. Mai, 19.30 Uhr, Gliersaal der 
Berufsfachschule für Musikinstrumentenbau
Duo „F. Fragments“
Prof. Stefan Hussong, Akkordeon (Deutschland) und
Yumiko Meguri, Piano (Japan)
Eintritt 8 € / Vorverkauf 7 €

Weltmeisterspieler treffen Weltmeister

Donnerstag, 7. Mai, 14.00 Uhr Besichtigung
HARMONA Akkordeon GmbH, Markneukirchner Str. 44
anschließend Gesprächsrunde
Eintritt frei

Wettbewerb im Konzertformat
Donnerstag, 7. Mai, 19.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Kategorie VI Virtuose Unterhaltungsmusik:
Musette, Jazz und Samba
Eintritt frei

Akkordeonorchester Klingenthal mit Gastsolist aus der Virtuosen Unterhaltungsmusik
Freitag, 8. Mai, 19.30 Uhr, Aula am Amtsberg
Eintritt 10 € / Vorverkauf 9 €

Entfällt: Tangoabend mit dem „Carel Kraayenhof Ensemble“ (Niederlande)
geplant für Samstag, 9. Mai, 19.30 Uhr, Aula am Amtsberg, entfällt wegen Krankheit
Erstattung Ticketpreis in der Tourist-Information Klingenthal

Finale Solistenkategorie IV
Sonntag, 10. Mai, 13.30 Uhr, Aula am Amtsberg
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Dorian Keilhack und den Finalisten der Kategorie IV

Preisträgerkonzert
Sonntag, 10. Mai, 17.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Dorian Keilhack und den 1. Preisträgern des 
52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal
Eintritt 10 € / Vorverkauf 9 €

Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015.

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb, Veranstaltungen

 
Programm Musiktage 2014
Akkordeon-Virtuose Mika Väyrynen (Finnland)
© Agentur

Programm Musiktage 2014

Frühlingskonzert
Sonntag, 11. Mai, 15.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Stadtorchester Klingenthal unter der Leitung von Rico Schneider
Eintritt 10 € | Vorverkauf 9 €

Festlicher Auftakt des 51. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal
Dienstag, 13. Mai, 20.00 Uhr, Gliersaal der Berufs- und Berufsfachschule
Duo „ViA!“ – Sinn Yang (Violine/Korea) und Harald Oeler (Akkordeon/Deutschland)
Eintritt frei | Reservierung in der Tourist-Information

Studiokonzert
Mittwoch, 14. Mai, 19.30 Uhr, Gliersaal der Berufs- 
und Berufsfachschule
Akkordeon-Virtuose Mika Väyrynen (Finnland)
Eintritt 7 € | Vorverkauf 6 €

Weltmeisterspieler treffen Weltmeister

Donnerstag, 15. Mai, 16.00 Uhr, Harmona Akkordeon GmbH, Markneukirchner Straße 44, Gesprächsrunde, Eintritt frei

Wettbewerb im Konzertformat
Donnerstag, 15. Mai, 19.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Kategorie VI Virtuose Unterhaltungsmusik:
Musette, Jazz und Samba, Eintritt frei

Akkordeonorchester Klingenthal, 
Samuele Telari (Italien)
Freitag, 16. Mai, 19.30 Aula am Amtsberg
Eintritt 10 € | Vorverkauf 9 €

Tangoabend mit dem Sexteto Obsesión Tango
Samstag, 17. Mai, ab 18 Uhr, Gasthof „Zum Walfisch“ Klingenthal OT Zwota
„Der vertikale Ausdruck einer horizontalen Versuchung ...“ Konzertbeginn: 20 Uhr, ab 18 Uhr kulinarische Köstlichkeiten aus Argentinien
Eintritt Konzert 13 € | Vorverkauf 12 €

Finale der Solistenkategorie IV
Sonntag, 18. Mai, 13.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas und die Finalisten der Kategorie IV, Eintrit frei

Preisträgerkonzert
Sonntag, 18. Mai, 17.00 Uhr, Aula am Amtsberg
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas und die 1. Preisträger des 51. Interna­tionalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal 2014
Eintritt 8 € | Vorverkauf 7 €

Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen
in der Tourist­­­info Klingenthal und unter www.accordion-competition.de

Kartenvorverkauf ab 28. April 2014
Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3, Telefon (037467) 64832
Ermäßigung an der Abendkasse für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises) erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen)
Änderungen vorbehalten! Stand 17.04.2014

Online Magazin (2014) Akkordeonwettbewerb

 
Musik-Highlights 2014
Sieger der Solisten-Kategorie 2013: Iosif Purits
© Thomas Lenk

Musik-Highlights 2014

Der jährliche „Internationale Akkordeonwettbewerb Klingenthal“ wird in diesem Jahr vom 12. bis 18. Mai 2014 stattfinden. Der Wettbewerb ist offen für Solisten in verschiedenen Altersklassen, Duos und Ensembles sowie als jüngste Kategorie die der Bandoneonspieler. Das attraktive Rahmenprogramm während der Musiktage lockt viele Gäs­te in die Stadt Klingenthal.
Ein weiteres Highlight ist – immer am dritten Wochenende im September – das internationa­tionale Festival „Mundharmonika live“. Bei Konzerten, Workshops, Blues-Sessions trifft sich in Klingenthal vom 16. bis 21. September 2014 alles aus der Harpers-Szene, was Rang und Namen hat. Samstag Abend (20. September 2014) startet in vielen Veranstaltungslokalen die Kulinarisch-musikalische Live Nacht mit bequemem Shuttlebus-Verkehr zwischen den Lokalen.
Im Sommer lädt die Musikstadt Klingenthal regelmäßig zu abendlichen Konzerten im Musik­pavillon am Marktplatz ein. Alle Veranstaltungstermine finden Sie zu gegebener Zeit im Veranstaltungskalender.

12. bis 18. Mai 2014, 51. Internationaler Akkordeonwettbewerb Klingenthal mit Rahmenprogramm
12. bis 14. September 2014, 20. Klingenthaler Harmonikatreffen
16. bis 21. September 2014, Festival Mundharmonika live

Online Magazin (2014), Kultur/Veranstaltungen

 

 

 
Impressum | Disclaimer | Datenschutz