Die Alte Schule – Kantoren und Schulmeister
Alte Schule nach der Rekonstruktion 1998
© Archiv

Die Alte Schule – Kantoren und Schulmeister

Die Alte Schule zu Klingenthal. Eine dreiteilige Beitragsreihe von Dr. Torsten Graupner erzählt vom historischen Bauwerk und seinen Bewohnern. Teil 2 im Klingenthal Magazin 89 (Sept. 2018) stellt die Kantoren und Schulmeister unter Co-Autorenschaft von Manfred Gäbler vor. Zunächst werden alle Kantoren und Schulmeister der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde »Zum Friedefürsten«, die von ca. 1680 bis 1839 ihren Wohnsitz im alten Schulgebäude hatten, aufgelistet. Gemäß der Schulordnung von 1580 war auf dem Lande die sogenannten deutschen Schulen – Kirchschulen – einzurichten und zu unterhalten. Hier war der Kantor gleichzeitig der Schulmeister – so auch in Klingenthal. Der Artikel berichtet ausführlich von den Aufgaben der Kantoren für Kirche und Schule. Ein aus dem Jahre 1767 erhalten gebliebenes und im Heft großformatig abgebildetes Vokationsschreiben – eine Berufungsurkunde und gleichsam eine Art Arbeitsvertrag – lieferte hierüber zahlreiche Erkenntnisse. Ein ebenfalls erhalten gebliebenes aufschlussreiches historisches Dokument stellt die Zusammenstellung der Einkünfte des Jahres 1834 des Kantors Christian Friedrich Weber dar. Die Autoren geben einen lebendigen Einblick in die Welt der Dorfschulmeister.

Klingenthal Magazin 89 (2018) > Geschichte
 

Booking.com

 
Kontakt | Impressum | Disclaimer | Datenschutz