47. Internationaler Kammlauf
Toni Escher beim Zieleinlauf
© Brand Aktuell

47. Internationaler Kammlauf

Toni Escher Kammlaufsieger 2019, Katrin Müller siegt bei den Damen

Klingenthal-Muehlleithen, 10.03.2019. Im Zielsprint konnte Toni Escher am Sonntag den 47. Internationalen Kammlauf in Klingenthal-Mühlleithen für sich entscheiden. Katrin Müller überquerte als erste Frau die Ziellinie.
Es war ein Kammlauf bei schwierigen Witterungsbedingungen. Am Morgen nasser Schnee und später Regen mit teils kräftigen Windböen forderten von den Läufern auf dem Kamm von Mühlleithen über Carlsfeld nach Johanngeorgenstadt und zurück alles ab. Das spiegelte sich in den Zeiten wieder, fast drei Stunden brauchten die Aktiven.
Für Toni Escher (adidasXCSteam / SC Norweger 1896 Annaberg) wurden 2:58:02,4 gestoppt. Nur 1,5 Sekunden langsamer war Jens Eßbach (VSC Klingenthal). Den dritten Platz sicherte sich Moritz Koch (ESV Nassau).
Katrin Müller (SV Grün Weiß Pirna) brauchte für ihren Sieg in 3:24:17,9. Als Zweite und Dritte kamen Sophia Lötzsch und Kathrin Weikard (SKG Gersfeld) ins Ziel.
Im 26-Kilometer-Klassik-Lauf gab es ein Novum. Noch nie war eine Siegerin jünger. Gerade mal 14 ist Charlotte Böhme (SV Stützengrün). In 1:39:16,7 holte sie sich den Sieg vor Luise Müller. Dritte wurde Anja Jacob (VSC Klingenthal).
Bei den Männern gewann Michel Schreier (Fischer Racing Team / SV Stützengrün) in 1:28:31,7 vor Martin Husek (CZ / MArcedes-Benz Salomon Team) und Heiko Meinel (Team Sport Albert / Madshus Racing Team).
Zum Programm des Lauffestes auf dem Kamm gehörten am Sonntag auch die Rennen der „Kleinen und Große Kammzwerge“ über 400 und 800 Meter.
Insgesamt nahmen am 47. Internationalen Kammlauf 720 Läuferinnen und Läufer aus acht Ländern teil, der jüngste war gerade mal drei, der älteste 78.
Bei der Organisation und Durchführung bewährte sich einmal mehr das gute Zusammenspiel zwischen den Wintersportvereinen aus Klingenthal, Carlsfeld und Johanngeorgenstadt.

Jessica Löschke und Justus Strelow gewinnen Freistil-Rennen

Klingenthal-Mühlleithen, 09.03.2019. Jessica Löschke und Justus Strelow heißen die Sieger im 26-Kilometer-Freistilrennen beim 47. Internationalen Kammlauf in Klingenthal-Mühlleithen. Bei guten winterlichen Bedingungen konnten am Samstagvormittag die Läufe im Skistadion auf dem Kamm gestartet werden. Viele Helfer des VSC-Klingenthal und der befreundeten Wintersportvereine in Carlsfeld und Johanngeorgenstadt hatten für bestmögliche Wettkampfbedingungen gesorgt und erhielten dafür von den Aktiven viel Lob.
Insgesamt 350 Langläuferinnen und Langläufer aus acht Ländern hatten sich in die Startlisten eingetragen. Los ging es mit dem „Kleinen Kammlauf" über 5 Kilometer klassisch, es folgte der „Familienlauf“ über 10 Kilometer klassisch und schließlich der Internationale Kammlauf – Freistil über 26 Kilometer.
In einem packenden Zielsprint sicherte sich Justus Strelow (SG Stahl Schmiedeberg) in 1:16:23,0 knapp den Sieg vor Markus Heldt (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal). Dritter wurde Martin Hahn (VSC Klingenthal).
Außergewöhnlich schnell war auch Jessica Löschke (TSV Leuna) in 1:24:50,8. Als Zweite überquerte Helene Therese Hendel (VSC Klingenthal) die Ziellinie, Dritte wurde Anne Heinemann (SV Robotron Dresden). 172 Männer und Frauen waren über 26-Kilometer gestartet.

> Ergebnisse


© VSC, Online Magazin (2019) > Langlauf
 

 

 
Impressum | Disclaimer | Datenschutz