Halvor Egner Granerud gewinnt Weltcupspringen
Halvor Egner Granerud … kann halt nicht anders als siegen
© Thomas Lenk

Halvor Egner Granerud gewinnt Weltcupspringen

Klingenthal, 06.02.2021. Nach dem deutschen Dreifachsieg von Geiger, Rießle und Frenzel beim Weltcup der Kombinierer am Vormittag setzte der Skispringer Halvor Egner Granerud seine Siegesserie auch in der Vogtland Arena am Schwarzberg fort. Beim ersten von zwei Weltcups in Klingenthal bestätigte der Norweger an diesem Samstagnachmittag seine beeindruckende Form. In beiden Wertungsdurchgängen sprang der 24-jährige Granerud mit 140,5 Metern und 141,5 Metern nahezu außer Konkurrenz und distanzierte Vier-Schanzen-Tournee-Sieger Kamil Stoch (Polen) und den Überraschungsdritten Bor Pavlovčič (Slowenien) deutlich. Für den Slowenen war es das erste Weltcuppodium überhaupt.
Bester Deutscher war Pius Paschke, der mit 126,5 und 137,5 Metern auf Platz sieben sprang. Paschke sagte anschließend: „Ich bin sehr zufrieden. Der erste Sprung war noch nicht ganz so gut, aber der Zweite dafür umso besser. Das habe ich auch im Flug gemerkt. Da konnte ich noch einmal ein paar Plätze aufholen.“ Bundestrainer Stefan Horngacher zieht ein durchwachsenes Fazit: „Die Sprünge von Pius Paschke waren viel wert und auch Constantin Schmid hat gute Leistungen gezeigt. Insgesamt fehlt uns ein wenig Stabilität. Wir sind allerdings auf einem guten Weg und kommen vorwärts.“
 
Am Sonntag, den 7. Februar 2021, steht für die Spezialspringer ein weiterer Einzelwettkämpfe an. Nachdem die Nordisch Kombinierten am Vormittag ihren zweiten Klingenthaler Weltcup absolvieren, sind die Springer ab 13 Uhr an der Reihe, zunächst mit dem Prolog, der die Qualifikation ersetzt, 14.30 Uhr dann mit dem Wettkampf.

© VSC, Online Magazin (2021) > Skispringen
 

Booking.com

 
Kontakt | Impressum | Disclaimer | Datenschutz