2019 – Nr. 91 – 175 Jahre Berufsschule der Musikinstrumentenbauer
Klingenthal Magazin Nr. 91
© Verlag

2019 – Nr. 91 – 175 Jahre Berufsschule der Musikinstrumentenbauer

Klingenthal Magazin Nr. 91: Das Themenheft 175 Jahre Berufs- und Berufsfachschule Vogtländischer Musikinstrumentenbau Klingenthal erscheint voraussichtlich am 11. März 2019.

Vor etwa 350 Jahren kamen im Zuge der Gegenreformation protestantische Geigenmacher aus der Nachbarstadt Graslitz im habsburgischen Böhmen nach Klingenthal. Sie brachten den Erwerbszweig der Fertigung von »musicalischen Instrumenten« nach Sachsen, der die Region nachhaltig prägte. Dem ab 1834 in Klingenthal wirkenden Kantor Christian Friedrich Weber verdankt die Region die Verschmelzung der Vermittlung praktischer Fertigkeiten im Bau von Musikinstrumenten mit der von theoretischen Grundlagen und des künstlerischen Instrumentenspiels in einem Schulkonzept. Im Jahr 2018 begingen die heutige Berufsschule und die Musikschule in Klingenthal ihr 175-jähriges Jubiläum.

Das heutige Schulhaus Am Amtsberg 12, 1912 als Neubau für die Jahn’sche Handelsschule errichtet, beherbergt bis heute die Berufsschule und die Musikschule unter einem Dach. Im Klingenthal Magazin Nr. 91 beleuchtet Manfred Gäbler, einst selbst Berufsschullehrer, die Geschichte. Die Abbildungen zum Beitrag entstammen zumeist aus einer Chronik der Schule, die in den 1970er Jahren angelegt wurde. Im Themenheft, das in Kooperation mit der Berufs- und Berufsfachschule Vogtländischer Musikinstrumentenbau entstand, werden nach einem Geleitwort des Bürgermeisters der Stadt Klingenthal, Thomas Hennig, und einem Grußwort des Fachleiters der Klingenthaler Schule, Karsten Meinel, die Bildungseinrichtung, die Ausbildungsberufe und angehende Musikinstrumentenbauer vorgestellt. Angeboten wird die Ausbildung für die Berufe Geigenbauer, Zupfinstrumentenmacher, Streichinstrumentenmacher, Handzuginstrumentenmacher, Holzblasinstrumentenmacher, Blechblasinstrumentenmacher und Bogenmacher. Streich- und Zupfinstrumentenmacher sowie die Harmonikabauer können in Klingenthal eine Vollzeitausbildung ohne Lehrbetrieb absolvieren.

Themenspezifisch sind in dieser Ausgabe auch die Inserate, in denen sich u. a. Ausbildungsbetriebe und Musikinstrumentenbauer präsentieren, Lieferanten für Musikinstrumentbaubedarf sowie Unternehmen, die an den jüngsten Umbaumaßmahmen der Klingenthaler Berufsschule beteiligt waren.

Klingenthal Magazin Nr. 91 (2019)
 
Tag der offenen Tür in der Berufsschule
Berufsschule der Musikinstrumentenmacher und Musikschule
© Thomas Lenk

Tag der offenen Tür in der Berufsschule

16.03.2019. Die Berufs- und Berufsfachschule für Vogtländischen Musikinstrumentenbau in Klingenthal lädt ein zum »Tag der offenen Tür«. Am 16. März ist das Haus zwischen 9 Uhr und 16 Uhr für alle Interessierten geöffnet. Die Klingenthaler Berufsschule ist einzigartig in Sachsen und eine von nur drei Schulen in Deutschland, die im Musikinstrumentenmacherhandwerk ausbildet. In dem über 100 Jahre alten Gebäude wurden erst vor kurzem umfangreiche Bauarbeiten abgeschlossen. Dabei entstanden auch funktionale Abtrennungen auf den Stockwerken im Treppenhaus. Darauf kann der Besucher auf jeder Etage einen Namen einer Persönlichkeit lesen, die die Klingenthaler Region nachhaltig geprägt hat und erhält so bereits beim Durchgehen einen kleinen historischen Einblick.

Erdgeschoss — HERBERT FISCHBACH (1929–2015)
Herbert Fischbach war Stadtmusikdirektor in Klingenthal, Musiker, Komponist und Orchesterleiter. Im Erdgeschoss sind diverse Werkstätten und die der Blasinstrumentenmacher untergebracht. Auch Herbert Fischbach war gelernter Metallblasinstrumentenbauer und -entwickler.

1. Etage — CHRISTIAN FRIEDRICH WEBER (1811–1884)
Der Kantor war der Gründer der Musik- und Berufsschule Klingenthal. In diesem Geschoss befinden sich die Werkstätten der Zupfinstrumentenmacher, die Verwaltung, das PC-Kabinett und ein Aufenthaltsraum.

2. Etage — CASPAR HOPF (1650–1711)
Die Werkstatt der Geigenbauer findet sich in der 2. Etage, die den Namen »Caspar Hopf« trägt. Er war einer der ersten bedeutenden Klingenthaler Geigenbaumeister. Desweiteren ist die Werkstatt der Harmonikamacher hier untergebracht und die Räumlichkeiten der Musikschule Vogtland e.V.

3. Etage — JOHANN WILHELM RUDOLPH GLIER (1793–1873)
Glier war Holzblasinstrumentenmacher und Musikalienhändler. Er gilt als der Begründer der Klingenthaler Harmonika-Industrie. Hier findet sich neben Unterrichträumen auch der nach ihm benannte Gliersaal, der sowohl schulischen als auch öffentlichen kulturellen Zwecken dient.

4. Etage — ERNST UEBEL (1882–1959)
Nach dem ersten Stadtmusikdirektor Klingenthals, der u. a. auch der Komponist des berühmten Marsches »Jubelklänge« war, ist das Obergeschoss benannt, das Unterrichtsräume und das Archiv beherbergt.

Schauen Sie mal rein zu den angehenden Musikinstrumentenmachern am 16. März, 9–16 Uhr zum »Tag der offenen Tür« in der Berufs- und Berufsfachschule für Vogtländischen Musikinstrumentenbau, Am Amtsberg 12 in Klingenthal.

Tipp: > Themenheft »Berufsschule« | Klingenthal Magazin Nr. 91

Online Magazin (2019) > Veranstaltungstipps
 

Links zu den Inserenten des Themenheftes

Links zu den Inserenten der Ausgabe > Klingenthal Magazin Nr. 91 (März 2019)


MUSIKINSTRUMENTENBAU UND -HANDEL

> Buffet Crampon Deutschland GmbH, Blasinstrumente

> Ekkard Seidl, Geigenbaumeister

> Gebrüder Mönnig Holzblasinstrumente GmbH, Gebrüder Mönnig / Oscar Adler & Co.

> GEWA music GmbH, Musikinstrumente

> Herold Musikinstrumente, Bergkamm Geigen, Royal Standard Akkordeons

> Jürgen Voigt, Meisterwerkstatt für Metallblasinstrumente

> Philipp Hammig & Aug.-Rich. Hammig OHG, Meisterwerkstätte für Böhmflötenbau

> Thomas Rubner GmbH, Metallbestandteile


MUSIKINSTRUMENTENBAUBEDARF

> Alpentonholz Pahler

> Dictum GmbH, Werkzeuge und Materialien

> Espen AG, Tonholz

> Hammerl GmbH & Co. KG, Geigenlack-Manufaktur


FORTBILDUNG/STUDIUM

> WHZ, Studiengang Musikinstrumentenbau


BAUPLANUNG, BAU- UND HANDWERKSBETRIEBE

> Barbara Müller, Architektin

> B+M Sicherheitstechnik Plauen GmbH

> Elektroinstallation Mosebach GmbH

> Gebäudetechnikplanung Lachmann – Dominok GmbH

> Ingenieurbüro für Bauwesen und Baustatik Thomas Pötter

> Konstantin – Tischlerei und Innenausbau

> Maurermeister Markus Röger

> Meinel Dach & Wand

> SHA-Bau, Sonntag Hoch- und Ausbau GmbH

> Thomas Müller, Malerbetrieb


MUSEEN

> Harmonikamuseum Zwota

> Musik- und Wintersportmuseum Klingenthal



> Klingenthal Magazin Nr. 91 (2019)
 

 

 
Impressum | Disclaimer | Datenschutz