Gelungene Weltcup-Generalprobe
Lokalmatador Björn Kircheisen
© Thomas Lenk (2012)

Gelungene Weltcup-Generalprobe

Während des Continentalcups in der Nordischen Kombination am 19. und 20. Januar 2012 liefen in und um die Vogtland Arena die Schneekanonen weiter auf Hochtouren. Für den FIS Weltcup Nordische Kombination am Wochenende vom 25. bis 27.01.2013 wird in den nächsten Tagen noch eine 2,5 Kilometer-Laufstrecke rund um die Großschanze am Schwarzberg fertig präpariert. Start und Ziel werden wie im vergangenen Jahr unmittelbar im Schanzenauslauf angelegt, sodass die Zuschauer von den Tribünen einen optimalen Blick auf die Weltcup-Entscheidungen haben. „Die jüngsten Ergebnisse der deutschen Kombinierer machen natürlich Hoffnung auf einen weiteren Heimsieg in der Vogtland Arena“, blickt Organisationschef Alexander Ziron voraus. „Die Vorbereitungen laufen planmäßig. Bis auf leichte Kosmetikarbeiten ist die Schanze in einem perfekten Zustand. Die Schneeproduktion wurde erfolgreich abgeschlossen, am Montag beginnt die Präparierung der Laufstrecke. Wir hoffen auf traumhaftes Winterwetter und natürlich eine tolle Kulisse“, so Ziron weiter.
Neben den in Topform auftrumpfenden Tino Edelmann (Zella-Mehlis) und Eric Frenzel (Geyer) freut sich auch der Oberstdorfer Janis Morweiser auf einen weiteren Start in Klingenthal. Der COC-Sieger vom Wochenende wird auch zum Weltcup auf Punktejagd gehen. Insgesamt schickt der Deutsche Skiverband ein 11-köpfiges Aufgebot ins Vogtland. Neben Edelmann, Frenzel und Morweiser werden außerdem Wolfgang Bösl (Berchtesgaden), Michael Dünkel (Goldlauter), Andreas Günter (Baiersbronn), Fabian Rießle (Breitnau), Johannes Rydzek (Oberstdorf), Tobias Simon (Breitnau), Johannes Wasel (Baiersbronn) und natürlich Lokalmatador Björn Kircheisen an den Start gehen.
Der Weltcup beginnt am Freitag (25.1.), 14.00 Uhr mit dem Lauftraining. 16.00 Uhr folgt das offizielle Sprungtraining, zwei Stunden später der Provisorische Wettkampfsprung.
Am Samstag beginnt 11.30 Uhr der Probedurchgang, eine Stunde später der Wertungssprung. Die Entscheidung fällt ab 15.15 Uhr beim 10-Kilometerlauf.
Am Sonntag (27.1.) wird ab 10.30 Uhr gesprungen, erneut 15.15 folgt der Startschuss in der Loipe.
Die Tageskassen in der Vogtland Arena haben an allen Tagen geöffnet und halten genügend Tickets auch für Kurzentschlossene bereit.
© VSC, Online Magazin (2013)
 

Booking.com

 
Kontakt | Impressum | Disclaimer | Datenschutz