Weltcup-Finale der Kombinierer in Klingenthal
Sparkasse Vogtland Arena in Klingenthal
© Thomas Lenk

Weltcup-Finale der Kombinierer in Klingenthal

Vom 19. bis 21. März werden zwei Gundersen Wettbewerbe in der Sparkasse Vogtland Arena ausgetragen / Fans können Wettkämpfe nur im TV erleben

Klingenthal. Das Saisonfinale der besten Nordisch Kombinierten der Welt, wird in Klingenthal ausgetragen. In Abstimmung mit dem Internationalen Skiverband FIS und dem Deutschen Skiverband DSV wird der VSC Klingenthal, die für Schonach geplanten Wettbewerbe übernehmen. Im Schwarzwald lassen die Witterungsverhältnisse die Austragung des Finales nicht zu.

„Nach den Weltcups im Februar sind sowohl Schanze und auch Loipe noch gut in Schuss, dass bei uns ordnungsgemäße Wettkämpfe möglich sind,“ erklärt Alexander Ziron, Generalsekretär des Organisationskomitees. Wichtig ist dabei auch, dass sich im Februar das Corona-Hygiene-Konzept in Klingenthal bestens bewährt hat. Dies wird auch diesmal voll umfänglich angewendet.

Das Weltcup-Finale wird mit einem lachenden und einem weinenden Auge vorbereitet. „Natürlich freuen wir uns, dass wir die besten Kombinierer der Welt in dieser Saison ein zweites Mal bei uns begrüßen können. Das weinende Auge ist, dass die Fans auch diesmal die Wettkämpfe nur im TV verfolgen können. Die aktuelle Corona-Situation lässt eine Veranstaltung mit Zuschauern nicht zu,“ so Ziron. In die Arena dürfen nur akkreditierte Personen, die entsprechende Tests vorweisen können.

Geplant ist, dass am 19. März Training und Provisorischer Wertungsdurchgang durchgeführt werden. Am Samstag und Sonntag stehen die letzten beiden Gundersen Entscheidungen der Saison an. Jeweils um 11.00 Uhr wird gesprungen, 14.45 Uhr folgen die 10-Kilometer-Läufe.

© VSC, Online Magazin (2021) > Nordische Kombination
 

Booking.com

 
Kontakt | Impressum | Disclaimer | Datenschutz