Sonderausstellung „Weihnacht – und mehr …“
Ausstellungseröffnung am 1. Advent 2014
© Thomas Lenk

Sonderausstellung „Weihnacht – und mehr …“

Zwota, bis Ende Januar 2015. Sonderausstellung im Mundart- und Erlebnisraum des Harmonikamuseums Zwota

„Weihnacht – und mehr …“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Mundart- und Erlebnisraum des Harmonikamuseums Zwota. Gezeigt werden diesmal unter anderem Weihnachtsfiguren, der der aus Zwota stammende Mundartdichter Max Schmerler ab den 1920er Jahren zu sammeln begann, ergänzt mit Arbeiten seines Freundes, des Grafikers Richard Grimm-Sachsenberg. Optisch das Gegenstück bilden Holzkunst-Exponate der Drechselei Kuhnert, und das vor Wintermotiven des aus Klingenthal stammenden und in Falkensee bei Berlin lebenden Künstlers Egbert von Mühlleithen. Der Klingenthaler Siegfried Hufnagel zeigt erstmals Aufnahmen vom Gießen der neuen Glocken für die Rundkirche „Zum Friedefürsten“ bis zu deren Einbau bei dichtem Schneegestöber im Dezember 2012.
Erstmals in Zwota gezeigt werden Arbeiten aus dem Fundus des in diesem Jahr in Falkenstein gegründeten Künstler-Portals „Falkart“ sowie Klingenthal-Motive des 2009 verstorbenen Malers Karel Vedral aus Kraslice/Graslitz. Das Thema Grenzstadt wird in der bereits traditionellen Reihe historischer Ansichtskarten eine Rolle spielen. Erinnert wird auch an den 1948 verstorbenen Untersachsenberger Barbier und Händler Rudolph Bernhardt, der um 1900 zu den ersten Verlegern von Ansichtskarten im Klingenthaler Raum gehörte.
Eröffnet wurde die Ausstellung „Weihnacht – und mehr …“ am 1. Advent zum > Weihnachtsmarkt Zwota unter Anwesenheit von Bürgermeister Thomas Hennig, einer Delegation aus der Nachbarstadt Graslitz und der Witwe des Malers Karel Vedral. Die Ausstellung ist bis Ende Januar 2015 zu sehen.
Zusätzliche Sonderöffnungszeiten: 21. Dezember 2014, 28. Dezember 2014 und 3. Januar 2015 jeweils 14 bis 17 Uhr.

Fotogalerie

Online Magazin (2014) Veranstaltungen, Ausstellungen
 

Booking.com

 
Kontakt | Impressum | Disclaimer | Datenschutz