Zwoticher Hammerspektakel 2021
Mario Knoth, Rainer Keller und Holger Deglau (v. l.)
© Thomas Lenk

Zwoticher Hammerspektakel 2021

Zwota, 01.05.2021. In Folge der Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie kann das Hammerspektakel 2020 an den geplanten Terminen 1. Mai und am 16. Mai nicht stattfinden. Das Theaterstück soll nun seine Uraufführung am 1. Mai 2021 erleben.

Seit am 1. Mai 2012 die Walfischknochen am Biergarteneingang des historischen Gasthofes zum Walfisch im Beisein vieler Zuschauer neu errichtet worden sind, findet jährlich zum 1. Mai das Hammerspektakel statt. Seit 2015 lädt das Hammerspektakel als unterhaltsamer Nachmittag mit Theater und musikalischer Unterhaltung im Festzelt an der Minigolfanlage am Walfischteich ein. 2019 wird die Vorstellung erstmals an zwei Tagen präsentiert. Für eine zünftige Blasmusik sorgt traditionell das Stadtorchester Klingenthal unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Rico Schneider. Das Theaterdorf Zwota spielt »Wie de Zwote entstandn is« – ein Stück von Thorald und Andrea Meisel.

Theaterstück »Wie de Zwote entstandn is«

Das Theaterstück zum Hammerspektakel 2020 trägt den Titel »Wie de Zwote entstandn is« und hat einen historischen Bezug zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Es spielt konkret im Frühjahr 1631 nach einer Bärenjagd in der Klingenthaler Hammerschänke. Die Akteure, die im Stück auftreten, sind historisch belegt: der Herzog von Sachsen (gespielt von Holger Deglau), der Boxberger aus Klingenthal (Mario Knoth), Frau von Thoß zu Erlbach (Martina Zeißig), der Schönecker Pfarrer Oelzan (Rainer Keller), Oberförster Drabeth (Hans-Joachim Tittmann), Unterförster Peter Zöbisch von der Kottenheide (Markus Müller) oder Hammerschänkenwirt Schöniger (René Goram) mit seiner Familie. Zum Hammerspektakel gibt es einen Prolog, der in der Gegenwart spielt, und dazu zwei historische Akte, sowie einen Abspann, der wieder in der Gegenwart spielt.

Tickets gibts im Gasthof zum Walfisch und im Onlineshop
01.05.2021, Samstag (Feiertag), 14 Uhr, Eintritt 6,00 € > Tickets im Onlineshop

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Online Magazin (2020) > Theater

 

Booking.com

 
Kontakt | Impressum | Disclaimer | Datenschutz