Sommer Grand Prix Skispringen
Markus Eisenbichler
© Thomas Lenk

Sommer Grand Prix Skispringen

Klingenthal, 04./05.10.2019. Am Freitag und Samstag nach dem Feiertag zur Deutschen Einheit steigt in der Sparkasse Vogtland Arena der Sparkassen FIS Sommer Grand Prix Skispringen 2019. Erleben Sie weltklasse Skiadler beim Mattenskispringen.

Der Sommer Grand Prix 2019 begann für die Herren Ende Juli in Wizla (Polen) und kommt über die Stationen Hinterzarten (Schwarzwald), Courchevel (Frankreich), Zakopane (Polen), Hakuba (Japan) und Hinzenbach (Österreich) zum Finale nach Klingenthal. An der Schanze am Schwarzberg werden dann die Pokale sowohl des Tagessiegers als auch des Grand-Prix-Gesamtsiegers überreicht. Das deutsche Nationalteam kommt mit seinem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher in die Stadt am Aschberg. Der Österreicher feierte in der letzten Saison noch mit den Polen große Erfolge und übernahm danach die DSV-Adler von seinem Landsmann Werner Schuster.

Was gibt es schöneres, als nach einem spannenden Grand Prix-Finale gemeinsam zu feiern?
 Genau das können die Skisprung-Fans am Freitag und Samstag in der Sparkasse Vogtland Arena.
 Und los geht es sogar schon, bevor die besten Skispringer der Welt in Aktion zu erleben sind.

Ab 14.45 Uhr lädt das Akkordeonorchester »Ostseekrabben« aus Neustadt in Holstein am Freitag ins Festzelt zum gemeinsamen »Warm-up« Die Musiker von der Küste sind für einige Tage im Vogtland unterwegs und hatten sich auf der Suche nach Auftrittsmöglichkeiten beim VSC Klingenthal gemeldet. Nach Abschluss des offiziellen Trainings und vor Beginn der Qualifikation folgt die zweite Runde mit den »Ostseekrabben«. 20.30 Uhr ist dann DJ Felix an der Reihe, der dem Partyvolk mächtig einheizen wird.


Am Samstag (5.10.) kann dann mit Live-Musik von „SPUR13“ nach Ende des Wettbewerbs im Festzelt gefeiert werden. 
Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

> Bericht, 04.10.2019: Kubacki gewinnt hochklassige Quali in Klingenthal

> Bericht, 05.10.2019: Sommer Grand Prix in Klingenthal

Zeitplan
 
Freitag, 04.10.2019
Offizielles Training / Qualifikation
14.30 Uhr Einlass
15.30 Uhr Offizielles Training (2 Sprünge)
18.00 Uhr Qualifikation Herren
 
Samstag, 05.10.2019
Sprunglauf
12.00 Uhr Einlass
14.45 Uhr Probedurchgang
16.00 Uhr 1. Wertungsdurchgang
17.15 Uhr Finaldurchgang
anschließend Siegerehrung Tageswertung
anschließend Siegerehrung Gesamtwertung
anschließend Grand Prix Party (Festzelt)

Änderungen vorbehalten.

Information vom 01.10.2019. In drei Tagen beginnt der Sparkassen FIS Sommer Grand Prix der Skispringer in Klingenthal. Während am Dienstag (1.10.) die Teams aus Finnland, Norwegen und Japan bereits auf der Schanze am Schwarzberg trainierten, sind inzwischen auch die Meldungen für den Wettbewerb komplett.
Das deutsche Team wird seine nationale Gruppe und damit insgesamt zwölf Athleten an den Start schicken. Angeführt wird das Aufgebot von Karl Geiger, dem derzeit bestplatzierten Deutschen in der Grand Prix-Gesamtwertung. Auf Rang sieben liegend, hat Geiger noch rechnerische Chancen auf den Gesamtsieg.
Außerdem dabei sind unter anderem Weltmeister Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Stephan Leyhe und Pius Paschke, bester Deutscher beim Continental Cup am vergangenen Wochenende in Klingenthal.
Das polnische Team schickt unter anderem den dreimaligen Olympiasieger Kamil Stoch ins Rennen, das österreichische Team wird von Stefan Kraft angeführt, die Schweiz setzt unter anderem auf Altmeister Simon Ammann und den WM-Dritten Kilian Peier. Auch Norweger, Tschechen, Finnen und Japaner schicken ihre stärksten Athleten ins Vogtland.
Die Tore der Sparkasse Vogtland Arena öffnen am Freitag 14.30 Uhr, eine Stunde später beginnt das offizielle Training. Die Qualifikation startet 18.00 Uhr. Anschließend folgt im Festzelt die Grand Prix-Party mit DJ Felix. Am Samstag ist 12.00 Uhr Einlass, 14.45 Uhr beginnt der Probedurchgang, 16.00 Uhr der Einzelwettbewerb. Im Anschluss an das Grand Prix-Finale erwartet »SPUR13« die Fans mit Livemusik im Festzelt.

Verkehrshinweise zum Sparkassen FIS Sommer Grand Prix der Skispringer

Der VSC Klingenthal informiert: Rechtzeitige Anreise zum Sparkassen FIS Sommer Grand Prix Skispringen am 5. Oktober ist wegen der Straßenbaumaßnahmen in Klingenthal besonders wichtig. Darauf weist der VSC Klingenthal in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde des Vogtlandkreises und der Polizei hin. An- und Abfahrt durch das Zentrum von Klingenthal sind nicht möglich.

Gerade den Skisprungfans aus der Region wird empfohlen, mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln zu fahren:
  • Sonderbus ab Plauen um 12.30 Uhr über Oelsnitz und Schöneck zur Arena eingesetzt.
  • Bus auf der Vreizeitlinie V-200, Höhentour, ab Mylau um 12.02 Uhr über Reichenbach, Rodewisch, Auerbach, unbedingt an der Haltestelle Mühlleithen, Kammweg in den Pendelbus Blau umsteigen und direkt bis zur Sparkasse Vogtland Arena weiterfahren;
  • Bus auf der Vreizeitlinie V-200, Höhentour, ab Bad Elster, Am Kuhberg, um 13.23 Uhr über Adorf, Markneukirchen, Zwota; An der Haltestelle Am Glaßentrempel aussteigen, die Straße überqueren und mit den Pendelbussen zum Wettkampfort fahren.
  • Fr die Rückfahrt nach Bad Elster, Mylau und Plauen können um 18.30 Uhr bzw. 30 Minuten nach der Siegerehrung Sonderbusse vor dem Eingang der Arena genutzt werden.
In Klingenthal selbst fahren
  • Buspendel blau - P+R Mühlleithen - Sparkasse Vogtland Arena ab 13.15 Uhr,
  • Buspendel grün - Aschberg, Wende - Sparkasse Vogtland Arena ab 12.30 Uhr,
  • Wegen dem gesperrten Königsplatz und der Umleitungsstrecke kann die Pendelbuslinie rot zwischen Klingenthal, Kopernikusring und Sparkasse Vogtland Arena nicht angeboten werden. Für die Fahrt zur Arena und zurück werden die normalen Stadtbusse der Linie A verkehren. Nach dem Springen fahren um 18.00 und 18.47 Uhr Busse zurück zum Kopernikusring.
Auch die An- und Abreise mit der Vogtlandbahn ist möglich. Zwischen Bahnhof Klingenthal und Sparkasse Vogtland Arena können die Busse auf der Stadtbuslinie A genutzt werden.

Für die Anreise mit dem PKW ist aufgrund der Komplexbaustelle am Königsplatz Klingenthal und der daraus geänderten Verkehrsführung folgendes zu beachten:
  • Aus Richtung Dresden oder Bayern über die A 72 – Abfahrt Plauen  Süd -
  • B 92 - Ortsumgehung Oelsnitz – Schöneck –  Muldenberg – Vogtland Arena;
  • aus Richtung Aue - B 283 –Morgenröthe-Rautenkranz -  Jägersgrün -  Tannenbergsthal – B 283 – P+R Parkplatz  Mühlleithen;
  • aus Richtung Auerbach über Jägersgrün –Hammerbrücke – Muldenberg – Vogtland Arena;
  • aus Richtung Falkenstein über Grünbach -   Muldenberg – Vogtland Arena;
  • aus Richtung  Bad Elster bzw. Adorf  B 92 – Adorf – B 92 – Schöneck - Muldenberg – Vogtland Arena.
Die Parkplätze in Mühlleithen fungieren wieder als P+R Parkplätze. Es wird empfohlen den Busshuttle zu nutzen. Die Hinweise der Polizei und der Ordner sind zu beachten!

Weitere Informationen zu Fahrzeiten, Haltestellen und Fahrscheinen unter www.vogtlandauskunft.de sowie unter 03744-19449

> Unterkunft buchen

Online Magazin (2019) > Skispringen
 

Booking.com

 

 
Impressum | Disclaimer | Datenschutz