2018 – Nr. 90

2018 – Nr. 90

Das Klingenthal Magazin Nr. 90 erscheint am 12. Dezember 2018

> Verkaufsstellen

Inhalt:

Programm-Tipps — Kultur · Sport · Kulinarisches
Bornkinnelmarkt Klingenthal
Krippenspiele & mehr
Es weihnachtet sehr – Weihnachtsausstellung in Klingenthal
Mundart- & Filmeabend
Skispringen – Zeitplan COC
Der Weltcup Nordische Kombination
Zeitpläne COC und Weltcup Nordische Kombination 2019
Schifoan! – Skiliftinformationen
Galerie – Richard Grimm-Sachsenberg, Skiläufer in Mühlleithen
Kaspar Klingtheler – Glück gehabt
Ich bin happy – Interview mit Richard Wunderlich, Dirigent des Akkordeonorchesters Klingenthal
Sehen & Erleben – Ausflugsziele und Freizeittipps
Max Schmerler: Die fette Gans
Vor zwanzig Jahren – 1998/1999
 
Richard Wunderlich im Interview
Richard Wunderlich
© Thomas Lenk

Richard Wunderlich im Interview

55 Jahre Akkordeonorchester Klingenthal hätte 2018 das Motto des Orchesters sein können. Aber nach feiern war es den Mitgliedern zunächst nicht zumute. Personell wurde es in den vergangenen Jahren ordentlich durchgewirbelt und kurz vor dem Jubiläumsjahr setzte der Tod des Orchesterleiters Gunter Gerber 2017 
eine schwere Zäsur.
Am 3. November 2018 gab das Akkordeonorchester Klingenthal im bis auf den letzten Platz ausverkauften Walfisch-Saal sein Jahresabschlusskonzert. Und siehe da, die gute Laune und Freude am gemeinsamen Musizieren ist zurückgekehrt. Das Publikum feierte sein Orchester bereits, als die Spieler die Bühne betraten und legte noch eine Schippe Applaus drauf, als Richard Wunderlich, der neue Dirigent die Stufen zur Bühne hinaufstieg. Damit war klar, bevor der erste Ton erklang, dass die Klingenthaler ihr Akkordeonorchester lieben und auch über schwerere Zeiten begleiten. Dem jungen Mann im weißen Jacket, der mit nur 21 Jahren die musikalische Leitung übernommen hatte, zollte man größten Respekt. Hinter den Notenpulten schauten derweil viele neue, junge Spieler hervor. Aber auch »alte Hasen« sind noch dabei, wie Frank Meinel, der für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, oder die Kinderarztdynastie Piesendel, die beide – Vater und Sohn, für ihre 20-jährige Mitgliedschaft Urkunden erhielten. Das Konzert war ein großer Erfolg und das Jubiläumsjahr nutzte Richard Wunderlich für einen gelungenen Neustart mit einem guten Gespür für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bewahren und Neuem wagen. Im Klingenthal Magazin Nr. 90 (erschienen am 12. Dezember 2018) lesen Sie ein Interview mit dem Dirigenten des Akkordeonorchesters.

Klingenthal Magazin Nr. 90 (2018) > Akkordeonorchester
 
Weihnachtsausstellung 2018
Weihnachtsmann mit Baum und Margeritenengel von Grete Wendt, 1924
© Thomas Lenk

Weihnachtsausstellung 2018

01.12.2018–06.01.2019. Von drauß vom Walde komm ich her; ich muß Euch sagen es weihnachtet sehr!« Diesem Vers aus »Knecht Ruprecht« von Theodor Storm ist der Titel diesjährigen Weihnachtsausstellung entlehnt: »Es weihnachtet sehr«. Das Musik- und Wintersportmuseum in Klingenthal zeigt die Weihnachtsschau ab Samstag, den 1. Dezember 2018 bis zum 6. Januar 2019. »Die Ausstellung zeigt alles rund um das schönste Fest des Jahres. Kleines und Feines, Schönes für Groß und Klein und damit alles, was das Weihnachtsfest in Bezug auf seine Symbolik zu dem macht, was es ist: Adventskranz, Weihnachtsmann und Christkind, Weihnachtsschmuck und Delikatessen.«, erzählt Museumsleiterin Xenia Brunner im Klingenthal Magazin Nr. 90 (erschienen am 14. Dezember 2018). In ihrem Beitrag geht sie im Besonderen auf das »Männle-Machen« ein – liebevoll gedrechselte und bemalte Figuren aus Holz sind typisch für die erzgebirgisch-vogtländische Weihnachtszeit. Darüber, und was es etwa mit dem »Falschen Bornkinnel« auf sich hat, lesen Sie im Klingenthal Magazin Nr. 90.

Veranstaltungen:
2. Advent, Sonntag, 09.12. 15 Uhr Akkordeonmusik mit Gottfried Weller
4. Advent, Sonntag, 23.12. 15 Uhr Akkordeonmusik mit Richard Wunderlich
Donnerstag, 27.12. 14 Uhr Akkordeonmusik mit Karin Peterhänsel
Schauvorführungen Handarbeiten, Klöppeln und Schnitzen an den Adventswochenenden

Öffnungszeiten 01.12.2018 – 06.01.2019:
Di–Fr 10–16 Uhr, Sa, So, Feiertage: 13–17 Uhr
Heiligabend und Silvester: 11–14 Uhr

Klingenthal Magazin Nr. 90 (2018) > Ausstellungen
 
Glück gehabt
Harry Glaß holt 1956 Olympiabronze für Klingenthal
Collage: Th. Lenk

Glück gehabt

»Ich sehe uns noch in der Küche vorm Radio sitzen, um die Reportage vom Springen in Cortina d’Ampezzo zu hören. Es ist das Abschlussspringen anlässlich der Winterolympiade 1956. Ich höre noch die Stimme des Reporters. Aber was er sagte, weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich nur noch, dass das, was da geschah, damals für uns kaum zu glauben war. Auch als man am Marktplatz unterhalb des Rathauses eine Tribüne aus Holz zimmerte, konnte ich es mir noch nicht vorstellen. Doch dann, ich sehe es noch genau vor mir: Der Platz ist spärlich beleuchtet (in meiner Erinnerung), aber voller Menschen. Dicht an dicht gedrängt jubelten sie in Richtung Tribüne, jubeln sie ihm zu, dem kleinen, großen Mann aus Sachsenberg, der in Cortina die Bronze-Medaille gewonnen hatte, Harry Glass. …
Danach war in Klingenthal nichts mehr wie vorher. Jedenfalls im Winter und für uns Kinder. Wo es nur möglich war, wurde eine Schanze gebaut. Anfangs waren es kleine Hügel. Doch schnell wurden die aus Schnee gebauten Schanzen immer größer. … Wir gingen zum Springen, wie man heutzutage in seiner Freizeit zum Tablet oder Handy greift. …
Ich erinnere mich noch, wie wir eines Tages (zwei gleichaltrige Freunde und ich, sonst aber niemand) an einem Nachmittag zum Springen waren auf der Reinhold-Glass-Schanze (hinten im Dürrenbachtal). Eigentlich hätte man an diesem Tage dort nicht springen sollen. …«

Im Klingenthal Magazin Nr. 90 (Dez. 2018) lesen Sie, wie es weitergeht. »Glück gehabt« – winterliche Kindheitserinnerungen von Kaspar Klingtheler in der Reihe »Geschichten von zu Hause«.

Klingenthal Magazin 90 (2018)
 

Links zu den Inserenten 2018

GASTRONOMIE & BEHERBERGUNG

> Gasthof zum Walfisch – Hotel & Restaurant, Zwota

> Jugendherberge Klingenthal

> Waldhotel Vogtland – Hotel & Restaurant, Klingenthal/Mühlleithen

> Zum Sportlerwirt – Restaurant & Partyservice, Klingenthal

> Zur Alten Eiche – Ferienwohnungen & Appartments, Zwota

> Zur Alten Schule – Museale Erlebnisgastronomie, Klingenthal


HANDEL, BAU & HANDWERK, GEWERBE


> Autohaus Klingenthal – Opel

> Blumen Sänger, Klingenthal


> Fröhlich & Kahl – Installateur, Klingenthal

> G’schenk Stübl, Erzgeb. Volkskunst, Klingenthal

> Grünbacher Gardinenkonfektion Emil M. Jacob, Grünbach und Zwota

> Katrin Tiedke Augenoptik, Klingenthal

> Körner – Reifen | Räder | Kfz-Service, Klingenthal

> Landbäckerei Behrendt – Bäckerei & Cafés, Zwota und Klingenthal

> Lischke & Bauer GbR, Fliesenhandel & Verlegung, Klingenthal

> Raumgestaltung Thümmler & Janischewski GbR, Klingenthal

> Sachsenberger Blumenstube, Fam. Graupner, Klingenthal

> Sieb- und Tampondruckerei Meichsner, Klingenthal

> Schlott Heizungstechnik eG, Zwota

> Schunk Ingenieure – Schunk Bau Consult GmbH, Klingenthal

> Vogtland Grill – Joh. Steiniger Metallwarenfabrik, Hammerbrücke

> Zimpel & Franke Gruppe, Automobilhandel und Service


EVENTS, MUSEEN & AUSSTELLUNGEN


> Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen

> Musik- und Wintersportmuseum, Klingenthal

> Harmonikamuseum Zwota

> Weltcup Klingenthal / Sparkasse Vogtland Arena, Klingenthal


 

 

 
Impressum | Disclaimer | Datenschutz