Weihnachtskonzert in der Rundkirche
Rundkirche Zum Friedefürsten
© Thomas Lenk

Weihnachtskonzert in der Rundkirche

17.12.2017. Am Abend des dritten Advent lädt das Akkordeonorchester Klingenthal gemeinsam mit dem Kirchenchor Zwota zu einem weihnachtlichen Konzert in die Rundkirche Zum Friedefürsten ein. Lassen Sie sich mit einem bunten Programm auf das Fest einstimmen – von klassischen und sakralen Werken bis zu beliebten Melodien, wie der Petersburger Schlittenfahrt, die Ihnen Orchester, Chor sowie Gesangs- und Instrumentalsolisten bieten. Der Abend wird auch eine musikalische Erinnerung an Gunter Gerber beinhalten, den im Oktober verstorbenen musikalischen Leiter des Akkordeonorchesters. Das Konzert am 17. Dezember 2017 beginnt 17 Uhr.

Klingenthal Magazin 86 (2017) > Akkordeonorchester > Veranstaltungen
 
Schwerer Schlag für das Akkordeonorchester Klingenthal
Gunter Gerber, 2015
© Thomas Lenk

Schwerer Schlag für das Akkordeonorchester Klingenthal

11.10.2017. Wie aus dem Vorstand des Akkordeonorchesters Klingenthal mitgeteilt wurde, ist Gunter Gerber, der musikalische Leiter des Klangkörpers, im Alter von 72 Jahren verstorben.

Gunter Gerber wurde am 18. März 1945 geboren, war von Beruf Akkordeonbauer und arbeitete als Reinstimmer. Er war 1963 Gründungsmitglied des Akkordeonorchesters und folgte Herbert Gerbeth als Konzertmeister nach. Nach dem Tod Karl Lipsius’ 2011 übernahm er den Dirigentenstab. Er führte das Ensemble über das 50-jährige Jubiläum im Jahre 2013 und sah seinen Schwerpunkt als Orchesterleiter in den letzten zwei Jahren darin, den Klangkörper nach einer vornehmlich altersbedingten Austrittswelle aber auch Neuzugängen und zahlreichen Umbesetzungen zu erhalten und behutsam neu zu formen. In dieser schwierigen Phase trifft der Tod von Gunter Gerber die Ensemblemitglieder besonders hart.

Neben der musikalischen Leitung saß Gunter Gerber als excellenter Akkordeonspieler weiterhin in der 1. Stimme und begeisterte bei Auftritten auch mit solistischen Einlagen. Mit seinem tanzmusikalischen und gesanglichen Talent bereicherte er nicht nur die Programme des Akkordeonorchesters, sondern trat auch in der beliebten und vielseitigen Formation »Two Men« auf. Und auch im Kindergarten »Zwoticher Waldwichtel« wird man Gunter Gerber sehr vermissen, denn er begleitete die Kinder einfühlsam bei ihren Auftritten auf seinem Akkordeon.

Online Magazin (2017) > Akkordeonorchester
 
Konzert des Akkordeonorchesters Klingenthal 2015
Akkordeonsolistin Theresa Schlosser
© Thomas Lenk

Konzert des Akkordeonorchesters Klingenthal 2015

14.11.2015. Das Akkordeonorchester Klingenthal unter der Leitung von Gunter Gerber spielte im ausverkauften Saal des Gasthofes zum Walfisch sein Jahresabschlusskonzert. Mit dabei waren als Gesangssolisten Annekathrin Flechsig, Gunter Gerber und Ronja März sowie als Instrumentalsolisten das Akkordeonduo Harri Schneidenbach und Dieter Herold, Andy Hutschenreuther (Harmonika), Theresa Schlosser (Akkordeon), Rico Schneider (Bandonion) und weitere Orchestermitglieder. Während des Abends wurden Sabine Friedrich und Gottfried Böhm für ihre 25-jährige Orchestermitgliedschaft geehrt. Dieter Grünert wurde nach 20 Jahren Orchesterzugehörigkeit verabschiedet. Durch den Abend moderierte unterhaltsam Thomas Flechsig.

Fotogalerie

Online Magazin (2015) > Akkordeonorchester

 
Akkordeonorchester Klingenthal und Gastsolist
Akkordeonorchester Klingenthal
© IAWK/Ralph Beck

Akkordeonorchester Klingenthal und Gastsolist

08.05.2015. Es ist eigentlich aus der Klingenthaler Musikszene nicht mehr wegzudenken, seit 52 Jahren ist es fest etabliert, das Akkordeonorchester Klingenthal. Bis heute genießt dieser Klangkörper sowohl in Deutschland als auch international hohe Anerkennung. Konzertreisen nach Litauen, Weißrussland, der Ukraine, nach Polen, Norwegen, Finnland, der Schweiz nach Italien oder dem damaligen Jugoslawien dokumentieren dies. Ebenso sprechen zahlreiche Fernsehauftritte und fast 300 Kurkonzerte in Bad Brambach und Bad Elster für sich.
Sein Repertoire spannt einen weiten Bogen von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy  über Astor Piazzolla bis Abba, James Last und Michael Jackson. Natürlich kommen auch Volkstümliches und Traditionelles nicht zu kurz.
Als Gastsolisten dieses Abends begrüßen wir einen der Preisträger des diesjährigen 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs aus der virtuosen Unterhaltungsmusik.

Akkordeonorchester Klingenthal mit Gastsolist aus der Virtuosen Unterhaltungsmusik
Freitag, 8. Mai, 19.30 Uhr, Aula am Amtsberg
Eintritt 10 € / Vorverkauf 9 €

Eine Veranstaltung im Rahmen des 52. Internationalen Akkordeonwettbewerbs Klingenthal. Infos zu weiteren Konzerten und Veranstaltungen in der Touristinfo Klingenthal und unter www.accordion-competition.de. Kartenvorverkauf ab 20. April 2015 in der Touristinformation Klingenthal, Schloßstraße 3. Ermäßigung an der Abendkasse wird gewährt für Teilnehmer gegen Vorlage des Teilnehmerausweises, Schüler und Studenten (Vorlage des jeweiligen Ausweises). Sie erhalten 3,– € Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis (gilt für alle Veranstaltungen). Änderungen vorbehalten! Stand März 2015

© IAWK, Online Magazin (2015) Akkordeonwettbewerb | Akkordeonorchester | Veranstaltungen

 
Jahresabschlusskonzert des Akkordeonorchesters
Harri Schneidenbach, Gunter Gerber
© Thomas Lenk

Jahresabschlusskonzert des Akkordeonorchesters

Zwota, 08.11.2014. Dass Akkordeonorchester Klingenthal, das im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiern konnte, gibt am Samstag, 8. November 2014, sein Jahresabschlusskonzert im Saal des Gasthofes zum Walfisch in Zwota. Beginn des Konzertes unter der Leitung von Gunter Gerber ist 19.30 Uhr. Restkarten sind noch über den Gasthof zum Walfisch bestellbar unter Telefon (037467) 22616.

Online Magazin (2014), Akkordeonorchester

 
Festkonzert zum 50. Jubiläum
Gunter Gerber (vorn) und Harri Schneidenbach an der 1. Stimme
© Thomas Lenk

Festkonzert zum 50. Jubiläum

Fotogalerie

Zwota, 09.11.2013. Akkordeonorchester, Fotogalerie
Online Magazin (2013) Akkordeonorchester

 
Erinnerungen mit Musik
Akkordeonorchester 1980 in Karl-Marx-Stadt
© Chronik Akkordeonorchester

Erinnerungen mit Musik

Klingenthal, 30.10.2013. Zu „Erinnerungen mit Musik“ lädt ein bunter Abend mit unterhaltsamen Episoden aus einem halben Jahrhundert und Akkordeonmusik mit Gunter Gerber, Harri Schneidenbach, Dieter Grünert und Dieter Herold. Die Veranstaltung im Musik- und Wintersportmuseum Klingenthal findet im Rahmen des Jubiläums 50 Jahre Akkordeonorchester Klingenthal statt. Die Moderation übernimmt an diesem Mittwochabend Thomas Flechsig. Beginn ist 19 Uhr.

Bei dieser Gelegenheit können die Besucher auch die Sonderausstellung „Botschafter der Musikstadt Klingenthal – 50 Jahre Akkordeonorchester – 50 Jahre Internationaler Akkordeonwettbewerb Klingenthal“ ansehen, die noch bis 10. November 2013 im Musik- und Wintersportmuseum zu sehen ist.

 
Jubiläumsschrift Akkordeonorchester Klingenthal
Ein halbes Jahrhundert Orchestergeschichte in einem Heft
© Verlag

Jubiläumsschrift Akkordeonorchester Klingenthal

Im Jahre 2013 jährt sich die Gründung des Akkordeonorchesters Klingenthal zum 50. mal. Aus diesem Anlass erscheint in der Reihe „Aschberger Land“ ein Themenheft. Auf 52 Seiten wird die Geschichte des 1963 von Erhard Uebel ins Leben gerufene Orchester beleuchtet. Als ein Botschafter des Musikwinkels unternahm das Orchester zahlreiche Konzertreisen ins Ausland. Musikalisch wurden die Möglichkeiten der Akkordeonmusik mit individuellen Arrangements und im Zusammenspiel mit einer Vielzahl von Solisten mit den verschiedensten Instrumenten ausgelotet. Als Werbeorchester der Klingenthaler Harmonikaindustrie gegründet ist das Orchester heute ein Verein mit 19 aktiven Spielern. Musikalischer Leiter ist der langjährige Konzertmeister Gunter Gerber. Vor ihm hatten Karl Lipsius, Falko Güther, Heinz Dähn und Günter Herold das Dirigentenamt inne.

Der Vertrieb des Heftes erfolgt ausschließlich über das Akkordeonorchester Klingenthal.
„Akkordeonorchester Klingenthal · Jubiläumsschrift zum 50. Gründungsjubiläum“
52 Seiten Softcover, erschienen im Mai 2013, Heftpreis 5,00 Euro
e-Mail senden

 
Dirigenten und musikalische Leiter
Karl Lipsius, 2009
© Thomas Lenk

Dirigenten und musikalische Leiter

Am Dirigentenpult des Akkordeonorchesters Klingenthal stand zu Beginn [1963] Günter Herold. Er leitete das Orchester, in den letzten Jahren mit Unterbrechungen, bis ins Jahr 1976. Zwischenzeitlich übernahm auch Heinz Dähn den Taktstock (1969–1972), der ebenso als Dirigent der damals zum Stadtorchester gehörigen Sinfonie- und Blasorchester fungierte. Ab 1973 widmete sich Falko Güther dem Dirigentenamt und leitete das Orchester bis 1998. Von 1998 an hatte Karl Lipsius, der zu den Gründungsmitgliedern des Orchesters gehörte, die künstlerische Leitung bis zu seinem Tod im Jahre 2010 inne. Als Musiklehrer bildete allein Karl Lipsius 20 Mitglieder des Akkordeonorchesters aus. Die musikalische Leitung übernahm ab 2011 Gunter Gerber – ebenfalls Gründungsmitglied.
Der erste Konzertmeister des Akkordeonorchesters war Jürgen Ludwig, gefolgt von Herbert Gerbeth (1964–1989) und Gunter Gerber.
Eine Besonderheit des Akkordeonorchesters war es, dass Musikinstrumentenbauer als Musiker wirkten. Neben einigen Musikpädagogen bestand das Orchester anfangs nahezu ausnahmslos aus Facharbeitern der Akkordeonindustrie. Das Publikum vermutete bei der Virtuosität der Darbietungen eigentlich Berufsmusiker. Das Akkordeonorchester erhielt für die geleistete breitgefächerte musikalische Arbeit viele Auszeichnungen. Das erreichte künstlerische Niveau, das stets höchsten Ansprüchen genügte, überraschte das Publikum immer wieder. Nicht nur durch zahlreiche Einsätze und anhaltenden Beifall, sondern auch durch positive Kritiken von Fachleuten aus aller Welt, unter anderem zu den jährlichen Tagen der Harmonika in Klingenthal wurde dem Orchester »seine führende Stellung … auf seinem Fachgebiet« bescheinigt. Daran haben die Dirigenten und künstlerischen Leiter entscheidenden Anteil.
Mit dem Orchester hatten die Klingenthaler Hersteller ein Werbeinstrument, mit welchem sie auf Messen und Ausstellungen im In- und Ausland ihre Erzeugnisse vermarkten konnten. Der Orchestergründer Erhard Uebel fungierte lange Zeit als »Manager« des Klangkörpers. Er war Betreuer, Organisationsleiter und Pressesprecher in einem. Aus Altersgründen schied er im November 1981 aus.

Aus der Jubiläumsschrift »50 Jahre Akkordeonorchester Klingenthal« (2013)

> Akkordeonorchester
 

40 Jahre Akkordeonorchester Klingenthal

 

 

 
Disclaimer | Impressum