Deutsche Meisterschaften
Deutsche Meisterschaften in Klingenthal 2012: Frenzel siegt vor Rydzek und Edelmann
© Thomas Lenk

Deutsche Meisterschaften

20.–22.10.2017. Beim Vogtländischen Skiclub Klingenthal (VSC) laufen die Vorbereitungen auf das nächste große Skisport-Ereignis auf Hochtouren. Es sind die Deutschen Meisterschaften der Skisprung-Juniorinnen und der Nordisch Kombinierten vom 20. bis 22. Oktober.

Als erstes werden am 20. Oktober die jungen Damen auf der Großen Vogtlandschanze (HS 85) in Mühlleithen ihre Meisterin ermitteln. Startberechtigt sind Skispringerinnen der Jahrgänge 1998 und jünger. Laut Zeitplan beginnt 11.00 Uhr das Offizielle Training, 12.00 Uhr folgt der erste Wertungsdurchgang, danach wird im Finale die „Deutsche Junioren-Meisterin im Skisprung 2017“ ermittelt.

Die besten Nordisch Kombinieten Deutschlands ermitteln gemeinsam mit den Junioren auf der Großschanze (HS 140)in der Sparkasse Vogtland Arena und auf zwei Laufstrecken in unmittelbarer Nähe der Schanze ihre Deutschen Meister. Sowohl im Männer- als auch im Juniorenbereich bestimmen die deutschen Kombinierer die Weltspitze.
Am Freitag, 20.10.2017, steht ab 17 Uhr zunächst das Offizielle Training an, danach der Provisorische Wettkampfsprung. Samstag folgt als erstes ein Gundersen-Wettkampf mit einem Sprung und einem 10-Kilometer-Lauf auf Skirollern. 12.30 Uhr beginnt der Probedurchgang und 14 Uhr der Wertungsdurchgang. Gleich im Anschluss wird der 10-Kilometer-Lauf auf Skirollern gestartet. Start und Ziel sind direkt vor dem Eingang der Arena, es geht Richtung Stadt auf der Falkensteiner Straße, dann rechts weg in den Fuchslochweg bis zur Schulstraße und diese zurück in Richtung Arena. Die 2-Kilometer-Runde wird fünf Mal gelaufen.
Am Sonntag, 22. Oktober, steht dann noch ein Teamsprint an. 9 Uhr werden die Kombinierer ihren Probesprung absolvieren, ab 10 Uhr den Wertungssprung. Für 13 Uhr ist der Start über 2 x 7,5 Kilometer vorgesehen. Start und Ziel der anderthalb Kilometer langen Strecke rund um das Gelände der Injecta werden auf der Straße „Neue Wiesen“ sein.
Mit den beiden Kombinations-Entscheidungen um die Deutsche Meisterschaft können sich die Fans schon mal einen Vorgeschmack auf den Weltcup der Kombinierer im März 2018 holen.

Programm der Deutschen Meisterschaften Nordische Kombination



Freitag, 20.10.2017

16.00 Uhr Einlass
 in die Sparkasse Vogtland Arena
17.00 Uhr Offizielles Sprungtraining und Provisorischer Wettkampfdurchgang



Samstag, 21.10.2017 – Einzelwettkampf

12.00 Uhr Einlass
 in die Sparkasse Vogtland Arena
12.30 Uhr Probedurchgang

14.00 Uhr Wertungsdurchgang

ca. 16 Uhr Lauf 10 km

anschl. Siegerehrung



Sonntag, 22.10.2017 – Teamsprint

8.30 Uhr Einlass in die Sparkasse Vogtland Arena

9.00 Uhr Probedurchgang Teamsprint

10.00 Uhr Wertungsdurchgang Teamsprint

13.00 Uhr Lauf Teamsprint

anschl. Siegerehrung

Der Eintritt an der Vogtlandschanze ist frei, ebenso zum Lauf der Kombinierer um die Sparkasse Vogtland Arena. Zum Springen kostet der Eintritt jeweils 6 Euro für Erwachsene und 4 Euro ermäßigt, Kinder bis 5 haben freien Eintritt.
 
> website des Veranstalters

© VSC, Online Magazin (2017), > Skispringen, > Nordische Kombination

 
Kubacki wird Tages- und Gesamtsieger des Sommer Grand Prix
Dawid Kubacki bekam zwei Pokale in Klingenthal
© Thomas Lenk

Kubacki wird Tages- und Gesamtsieger des Sommer Grand Prix

Klingenthal, 03.10.2017. Dawid Kubacki hat das Finale des FIS Sommer Grand Prix der Skispringer in Klingenthal gewonnen und sich damit auch den Gesamtsieg der Sommerserie gesichert. Der Pole gewann im Sommer Grand Prix bei fünf Starts fünf Mal.



Auf Platz zwei tankte Vizeweltmeister Andreas Wellinger  Selbstvertrauen für den anstehenden Olympiawinter. Dritter wurde vor gut 4.200 Zuschauern der Norweger Johann Andre Forfang.
Kubacki, schon Bester der Qualifikation am Montag, ließ keine Zweifel an seiner überragenden Form aufkommen und setzte sich mit Weiten von 140,0 und 130,0 Metern souverän durch.
Den weitesten Flug des Tages verzeichnete aber Andreas Wellinger mit 141,0 Metern im ersten Durchgang. 127,5 Meter im Finale machten den Podestplatz perfekt. Forfang knackte im ersten Durchgang ebenfalls die 140-Meter-Marke.
Auf den Plätzen fünf bis sieben tummelten sich lebende Legenden: Gregor Schlierenzauer, Simon Ammann und Kamil Stoch zeigten, dass im Winter mit ihnen zu rechnen sein wird.
Doppelweltmeister Stefan Kraft aus Österreich sprang auf den achten Platz. Stephan Leyhe (12.), Karl Geiger (17.), Markus Eisenbichler (21.), David Siegel (28.) und Richard Freitag auf dem 30. Platz sammelte Punkte für das DSV-Team.
Der Slowene Peter Prevc musste dagegen überraschend schon nach dem ersten Durchgang die Segel streichen.

> TV-Beitrag mdr Sport im Osten

> Ergebnisliste Sommer Grand Prix Klingenthal 2017

> Gesamtstand Grand Prix Saison 2017

@ VSC, Online Magazin (2017) > Skispringen
 
Kubacki gewinnt Qualifikation für Grand-Prix-Finale
Dawid Kubacki
© Thomas Lenk

Kubacki gewinnt Qualifikation für Grand-Prix-Finale

Klingenthal, 02.10.2017. Dawid Kubacki hat die Qualifikation zum Sparkassen FIS Sommer Grand Prix der Skispringer in Klingenthal gewonnen. Der Pole setzte sich mit seinem Sprung auf 137,5 Meter deutlich vor den beiden punktgleichen Norwegern Robert Johansson und Johann André Forfang durch. Bester Deutscher war Vizeweltmeister Andreas Wellinger auf Rang vier.
Kubacki, der bislang bei an vier Wettbewerben in diesem Sommer teilgenommen hat und alle vier gewinnen konnte, unterstrich damit seine Favoritenstellung auf den Grand Prix-Gesamtsieg. Überhaupt ragte das polnische Team heraus und konnte sechs Athleten in den Top 10 platzieren.
Das deutsche Team wird am Dienstag mit insgesamt 10 Athleten in den Wettbewerb gehen. Lediglich Felix Hoffmann und Moritz Bär mussten in der Qualifikation die Segel streichen.
Am Dienstag, dem Tag der Deutschen Einheit (03.10.2017), geht es 14.15 Uhr mit dem Probedurchgang los, 15.45 Uhr beginnt dann das Grand Prix-Finale in der Sparkasse Vogtland Arena. Die Tageskassen sind ab 12.00 Uhr geöffnet und halten genügend Tickets für Kurzentschlossene bereit.

>Ergebnisliste Qualifikation

@ VSC, Online Magazin (2017) > Skispringen
 
Sparkassen FIS Sommer Grand Prix Skispringen 2017
Richard Freitag beim SGP 2016, er gewann 2014 das Finalspringen in Klingenthal
© Thomas Lenk

Sparkassen FIS Sommer Grand Prix Skispringen 2017

02./03.10.2017. Es ist schon eine schöne Tradition, dass am Tag der deutschen Einheit in Klingenthal Skispringen ist. Am 3. Oktober 2017 findet wieder das Finale des FIS Sommer Grand Prix Skispringen statt. Bereits am Vortag kann den Sportlern bei Training und Qualifikation zugesehen werden. Die Klingenthaler Veranstaltung ist das Finale dieser Skisprung-Sommerserie und deshalb werden auch zwei Siegerehrungen stattfinden: für die Tagesbesten und den Sommer Grand Prix Gesamtsieger.
Skispringen ist auch immer Party-Zeit. So steigt bereits am Sonntagabend (1. Oktober) in Zwota die Adler-Sause – die Skispringer-Begrüßungsparty auf dem Kirchplatz. An den beiden darauffolgenden Tagen lädt der veranstaltende VSC Klingenthal jeweils nach dem sportlichen Teil zur »Grand Prix Party« ins Festzelt ein.
Der Karten-Vorverkauf für den FIS Sommer Grand Prix Skispringen startet am 1. August 2017 > website des Veranstalters

Programm

Montag, den 02.10.2017 – Training und Qualifikation
16.00 Uhr Einlass
16.30 Uhr Offizielles Training (zwei Sprünge)
19.00 Uhr Qualifikation
20.30 Uhr »Grand Prix Party« mit Startnummernübergabe

Dienstag (Feiertag), den 3.10.2017 – Wettkampf
12.00 Uhr Einlass
14.15 Uhr Probedurchgang
15.45 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang
16.55 Uhr Sprunglauf Finaldurchgang
anschließend Siegerehrung (Platz 1 bis 3)
anschließend Siegerehrung Gesamtwertung FIS Sommer Grand Prix
anschließend »Grand Prix Party« im Festzelt

Änderungen vorbehalten!

Online Magazin (2017) > Skispringen

 
Bartol mit großer Flugshow beim COC
Timi Zajc (SLO), Tilen Bartol (SLO), Joachim Hauer (NOR)
© Thomas Lenk

Bartol mit großer Flugshow beim COC

Klingenthal, 01.10.2017. Der Slowene Tilen Bartol hat den zweiten Continentalcup-Wettbewerb der Skispringer in Klingenthal gewonnen.
 Mit überragenden Sprüngen auf 146,0 und 145,0 Meter setzte sich Bartol deutlich vor Teamkollege Timi Zajc und dem Sieger vom Samstag, Joachim Hauer aus Norwegen, durch. Bester Deutscher war Richard Freitag, der auf Rang fünf das Podium um sieben Punkte verpasste.
Felix Hoffmann und David Siegel landeten auf den Plätzen 10 und 11.

Der Pole Klemens Muranka, der bereits seit Samstag als Gesamtsieger des COC feststand, beendete den Sommer auf Platz neun.
Tilen Bartol und der Deutsche Pius Paschke sicherten sich im Gesamtklassement die Plätze zwei und drei und damit ebenso wie Muranka einen Quotenplatz für ihre Mannschaften im Weltcup.
Am Montag wird das lange Klingenthaler Skisprung-Wochenende mit dem Sparkassen FIS Sommer Grand Prix fortgesetzt. Los gehts 16.30 Uhr mit dem offiziellen Training, 19.00 Uhr folgt die Qualifikation für das Grand Prix-Finale. Im Anschluss feiert der VSC Klingenthal im VIP-Zelt bei einer Festveranstaltung sein 20-jähriges Bestehen.

© VSC, Online Magazin (2017) > Skispringen
 
Norwegischer Sieg in Klingenthal
Joachim Hauer (NOR)
© Thomas Lenk

Norwegischer Sieg in Klingenthal

Klingenthal, 30.09.2017. Joachim Hauer hat den ersten von zwei Wettkämpfen im FIS Continentalcup der Skispringer in Klingenthal gewonnen. Der Norweger setzte sich etwas überraschend mit Sprüngen auf 134,0 und 134,5 Meter vor den Slowenen Tilen Bartol und Domen Prevc durch.
Bester Deutscher war Moritz Bär (SF Gmund-Duerrenbach) auf Platz vier. Markus Eisenbichler sprang auf Rang sieben, Richard Freitag wurde Neunter. Pius Paschke belegte den zehnten Platz.

© VSC, Online Magazin (2017) > Skispringen
 
Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen 2017
Klemens Muranka (POL) gewinnt die COC-Gesamtwertung
© Thomas Lenk

Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen 2017

30.09./01.10.2017. Gleich vier Tage Skispringen bietet die Sparkasse Vogtland Arena in Klingenthal mit Conti Cup und Sommer Grand Prix vom 30. September bis 3. Oktober (Feiertag). Den Anfang macht am Samstag und Sonntag der Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen (COC). Am Sonntag wird es zwei Siegerehrungen geben, einmal für die Tagesbesten und eine zweite für die Besten in der Gesamtwertung des Sommer COC. Die Tickets für den Conti Cup werden an der Tageskasse verkauft; die Preise pro Tag betragen 6 € für Erwachsene und ermäßigt 4 € für Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte; Kinder bis einschließlich 5 Jahre haben freien Eintritt.

Programm

Samstag, 30.09.2017 Offizielles Training und Sprunglauf
14.00 Uhr Einlass
14.30 Uhr Offizielles Training (zwei Sprünge)
16.30 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang
anschließend Sprunglauf Finaldurchgang
anschließend Siegerehrung (Platz 1 bis 3)

Sonntag, 01.10.2017 Sprunglauf
08.30 Uhr Einlass
09.00 Uhr Probedurchgang
10.00 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang
anschließend Sprunglauf Finaldurchgang
anschließend Siegerehrung (Platz 1 bis 3)
anschließend Siegerehrung Gesamtwertung COC Sommer
30 Minuten nach Siegerehrung Schließung der Anlage für Besucher.

Änderungen vorbehalten.

Online Magazin (2017) > Skispringen
 

Arena-Magazin Flugbegleiter Nr. 19



28.09.2017. Klingenthal. Pünktlich zum Sommer Grand Prix im Skispringen in Klingenthal erscheint der neue „Flugbegleiter“. Im Heft werden das 20-jährige Jubiläum des VSC Klingenthal gewürdigt und es gibt einen Rückblick auf 10 Jahre Weltcup in Klingenthal. Außerdem gibt es im Flugbegleiter ein Interview mit Erzgebirgs-Skiadler Richard Freitag, einen Beitrag zum Österreichischen Überflieger Stefan Kraft, einen Artikel zur „langsamsten Achterbahn der Welt“ und einen Ausblick auf den Journalisten-Gipfel „Forum Nordicum“ im Herbst im Vogtland und auf den Weltcup der Nordischen Kombination im März 2018 in der Sparkasse Vogtland Arena. Im Gewinnspiel werden Tickets für diesen Weltcup verlost. Das neue Arena-Magazin kostet wieder nur 1 Euro und ist in der Sparkasse Vogtland Arena erhältlich. Natürlich auch zum Sommer Grand Prix im Skispringen am 2. und 3. Oktober 2017 und in Kürze im > Arena-Onlineshop.

Online Magazin (2017) > Skispringen
 
Arena-Auslauf erhält neuen Sportrasen
Rasen abfräsen
© Brand Aktuell

Arena-Auslauf erhält neuen Sportrasen

Klingenthal, 21.08.2017. Nach der überaus erfolgreichen Deutschen Meisterschaft der Sportholzfäller am Wochenende in der Sparkasse Vogtland Arena beginnt heute die heiße Phase zur Vorbereitung des Sparkassen FIS Sommer Grand Prix. Das ist für alle deutlich sichtbar, denn der Auslauf der Großschanze erhält neuen Sportrasen.

„Wir haben heute mit der lange geplanten Erneuerung des Sportrasens begonnen. Eigentlich war das Ganze schon für Ende Mai vorgesehen. Um aber eine Beschädigung des neuen Rasens durch die Holzfällermeisterschaft zu vermeiden, haben wir den Start der Erneuerung verschoben und uns für diesen späten Termin entschieden“, sagt Arena-Chef Alexander Ziron und verweist darauf, dass Sportrasen bei der extrem hohen Belastung aller sechs, sieben Jahre ausgewechselt werden muss.

Als erstes frästen heute Mitarbeiter der Niederlassung Lichtenau der Spezialfirma Kutter-Galabau die alte Rasennarbe aus dem Jahr 2009 weg. In dieser Woche laufen umfangreiche Vorbereitungsarbeiten. Kommende Woche wird dann der neue Sportrasen auf 2.500 Quadratmetern verlegt. Damit ist dann genügend Zeit, dass er bis zu den Höhepunkten im Herbst angewachsen ist. Mit dem Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen am 30. September und 1. Oktober sowie dem Sparkassen FIS Sommer Grand Prix Skispringen am 2. und 3. Oktober 2017 wird das neue Grün dann eingeweiht.

„Der Ticketverkauf für beide Wettbewerbe läuft. Die Poster sind gedruckt, werden in den nächsten Tagen verteilt“, weist Alexander Ziron auf die anstehenden Höhepunkt hin. Gleichzeitig spricht er noch eine Einladung aus: „Am 2. September ist jedermann in der Sparkasse Vogtland Arena herzlich willkommen, um bei einem Vereinsfest mit Spiel und Spaß den 20. Geburtstag des VSC Klingenthal zu feiern.“ Das bunte Programm für den Vereinsgeburtstag rund um den dann sicher schon verlegten neuen Rasen wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

© VSC, Online Magazin (2017) > Skispringen
 
Forum Nordicum: Einladung an Journalisten in aller Welt
© L&M

Forum Nordicum: Einladung an Journalisten in aller Welt

Klingenthal. Am Sonntag, den 20. August 2017, sind die Einladungen zum 38. Forum Nordicum an Medienvertreter in aller Welt verschickt worden. Das Treffen der Fachjournalisten aus dem nordischen Wintersport findet vom 16. bis 19. Oktober erstmals im Vogtland statt und wird vom Tourismusverband Vogtland veranstaltet. Mit der Organisation wurde der VSC Klingenthal betraut.
 
Tagungsort wird das IFA Schöneck Hotel und Ferienpark sein. „Wir erwarten etwa 75 Journalisten aus 12 Ländern, unter anderem aus Deutschland, Österreich, Skandinavien und Slowenien“, blickt VSC-Präsident Manfred Deckert voraus. „Das Forum Nordicum stellt für uns eine große Chance dar, um uns weiter als Hauptdarsteller im internationalen Weltcupzirkus zu behaupten. Wie auch bei unseren Weltcup-Veranstaltungen liegt uns es dabei besonders am Herzen, unsere Gäste für das Vogtland zu begeistern.“
 
Neben dem Tagungsprogramm, zu dem sich Spitzenfunktionäre des Internationalen Skiverbandes (FIS), nationaler Skiverbände, Weltmeisterschafts- und Weltcupveranstalter sowie des Internationalen Olympische Komitees angekündigt haben, soll den Gästen vor allem die Tourismusregion Vogtland näher gebracht werden.
 
Rolf Keil, Landrat des Vogtlandkreises und stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes Vogtland, zum touristischen Programm: „Wir möchten unseren Gästen die Vielseitigkeit des Vogtlandes als Tourismusregion im wunderschönen Sachsen vorstellen. Es sind Besuche in den Schauwerkstäten des Musikinstrumentenbaus, in der Deutschen Raumfahrtausstellung und natürlich in der Sparkasse Vogtland Arena geplant. Die Erfahrungen anderer Gastgeber des Forum Nordicum zeigen, dass der Tourismus stark von der Berichterstattung profitieren kann.“

Auch die Abendveranstaltungen führen die Gäste an ausgewählte Orte. Thorsten vom Wege, Koordinator des Forum Nordicum: „Wir freuen uns sehr auf die Schmiede im Saustall des Wernesgrüner Brauerei Gutshofes und das Königliche Kurhaus Bad Elster. Eine Abendveranstaltung im Waldhotel Mühlleithen führt uns zu einem Gastgeber, der sowohl mit Urlaubern als auch sportlichen Gästen und Leistungssportlern bestens vertraut ist. Das Vogtland wird ein großartiger Gastgeber für das 38. Forum Nordicum sein.“

Freuen können sich die Organisatoren des Forum Nordicum auch über die Unterstützung des Freistaates Sachsen, der die Veranstaltung aus Haushaltsmitteln mitfinanziert. Der federführende Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig in seinem Grußwort: „Das Forum Nordicum ist immer da, wo das Herz für den Wintersport besonders laut schlägt. Deshalb ist es hier, bei uns in Sachsen, genau richtig.“

© VSC, Online Magazin (2017) > Skispringen, > Nord. Kombination, > Langlauf
 

 

 
Impressum | Disclaimer | Datenschutz